Sonntag, 30. Dezember 2012

Weihnachten ist vorbei


Schade. Wieder einmal ist die Advenzeit viel zu schnell vergangen und mit ihm auch der Hl. Abend. Diesen genossen wir sehr mit Geschenke verteilen und - auspacken und einem gemütlichen Essen mit der Familie und Freunden.
Auch Chuma hat ein Geschenk bekommen. Nämlich eine Sicherheitsweste! Er trägt diese nun mit Stolz bei jedem Morgen- und Abendspaziergang und wird nun garantiert nicht mehr übersehen.
Ich finde die so genaial!


 
Ach ja, alle Weihnachtskeksle wurden schon bis auf den letzten Krümel verspeist. Aber Gott sei Dank ist ja alle Jahe wieder WEIHNACHTEN!!!!Die schönste Zeit des Jahres.

Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtsbäckerei

Zur Adventzeit gehört für mich auch das Kekse backen. Ich war schon ganz fleißig und habe dabei immer einen treuen Zuschauer - Chuma. Er passt auf, dass keine Keksle im Ofen verbrennen. Dabei würde er viel lieber helfen. Aber in meiner Küche herrscht Hundeverbot!
Chuma begnügt sich dann halt damit sich genau zwischen Wohnzimmer und Küche zu platzieren, damit ihm nur ja nichts entgeht. 
Ja und heute, heute ist es doch tatsächlich passiert. Ein Keks ist auf den Boden gefallen! Und Chuma hat es gesehen..........

Chuma passt auf




Oh!


soll ich`s riskieren ????

 

 

Chuma hat seine erste FH-1 bestanden!

Das war vielleicht nervig. Mein Internetzugang war gestört und dadurch konnte ich keine Posts veröffentlichen. Was für eine Folter, wo es doch soviel von Chuma zu berichten gibt.
Das Wichtigste überhaubt:
Chuma und ich traten am 02.November 2012 beim cdc Götzis zur ersten FH-1 Prüfung an und.....Chuma hat mit 90 Punkten GEWONNEN!!!! Und nicht nur das - wir wurden auch Vize-Vereinsmeister vom cdc-Götzis! Jetzt stehen gleich 2 Pokale von Chuma im Wohnzimmer- was bin ich stolz auf ihn.....
 

Montag, 1. Oktober 2012

Chuma und ich zum ersten Mal in Ungarn!

Vergangenes Wochenende waren Chuma und ich in Ungarn.
Zuerst erkundeten wir die Umgebung von Pápa. Das erste was mir sofort auffiel, waren die Hunde!
In jedem Haus, hinter jedem Gartenzaun lebt hier mindestens 1 Hund! Und die "begrüßten" Chuma lautstark. Das taten sie auch, als Chuma und ich am Samstag um halb sieben Uhr unseren Morgenspaziergang machten - die Bewohner brauchten an diesem Tag bestimmt keinen Wecker.....
Nach dem Frühstück sahen wir uns zuerst die Stadt Pápa an, bevor wir nach Nemesgörsöny - unserem eigentlichen Ziel - weiter fuhren. Dort angekommen traf Chuma einen Rottweiler und eine junge Bull Terrierhündin. Mit ihr fetzte er dann durch den riesengroßen Garten!
Ich nutzte auch gleich die Gelegenheit und legte im Brachland eine Fährte, weil ich sehen wollte, wie Chuma damit zurecht kommt. Und wie er zurecht kam - er übertraf alle meine Erwartungen! Chuma schnüffelte auf trockenem Boden durch Gestrüpp und Dornen als würde er das jeden Tag machen. Ich war sowas von stolz auf ihn, denn es war keine leichte Fährte.
Chuma und ich genossen das Wochenende in Ungarn und wir konnten nebenher auch viel für unsere "Karriere" im Hundesport lernen.


 


Chuma unter Ungarischen Fahnen
 mit Bullterrierhündin Dana




 beim Fährtentraining



geniale Leistung von Chuma....

1 PS - Fuhrwerk
1 Mann - Fuhrwerk

Gasthaus "STORCHENNEST"

das weite Land von Ungarn





Sonnenaufgang.......












 
...... in Ungarn.........
.......mit Chuma doppelt so schön...




Dienstag, 28. August 2012

Mit Pauken und Trompeten durchgefallen!!!!

Beim Pfänderturnier in Bregenz benahm sich Chuma als wäre er das erste Mal auf einem Hundeplatz.
Ich musste als erste ablegen und kaum entfernte ich mich robbte sich Chuma im Platz um seine eigene Achse,  bis er wieder zu mir sah - was die Zuschauer hörbar belustigte . erstaunlicherweise stand er dabei nicht auf....hm. 
Das Kommando FUSS "überhörte" Chuma einfach, denn von Leinenführigkeit war da keine Spur! 
Ich glaube er kennt jetzt so ziemlich alle Gerüche die es auf diesem Platz zu erschnüffeln gab und würde bestimmt von jeder Hundedame ihr Zuhause finden! 
Doch es gibt auch was Positives zu berichten - Chuma ist diesmal nicht weggerannt!!! 
Da kommt mir mehr und mehr der Gedanke in den Sinn, dass bei einem solchen Jagdhund die Erwartungen immer bescheidener werden????? Nein, auf keinen Fall!
Da ich die Hoffnung noch nicht aufgebe, dass aus meinem IRWS mal ein ganz toller Sporthund wird, trainieren wir jetzt auch bei Albert Ritter in Götzis in der Gruppe. 
Damit Chuma sich nicht mehr so leicht von der Umwelt (Hundedame) ablenken lässt.
Richterin Regensburger Hermi
Leinenführigkeit nach IRWS -Art ???

Freifolge nach IRWS-Art ???




Dienstag, 21. August 2012

Chuma und ich ziehen um - nur noch 10 Tage!


Endlich habe ich das passende Heim für Chuma und mich! Nach langer Suche wurde ich doch tatsächlich in  Satteins fündig! Wer hätte das gedacht.
Stolze 54,86 m² und ein super toller Balkon  gehören ab 01.September mir -
und der Bank.
Eifrig packen wir unsere ganze Habe in Schachteln und türmen diese im Flur auf.
Chuma darf dabei natürlich nicht fehlen.
Manchmal findet er es ziemlich fad, alles in Kartons zu verpacken und verkrümelt sich schon mal in den Garten - aber dann entdeckt er auch wieder ganz interessante Dinge und holt sie wieder aus dem Karton um es dann in klitztekleine Einzelteile zu zerlegen......was würde ich nur ohne ihn machen?

stolz zeigt Chuma was wir schon gepackt haben
........aber es fehlten noch SEINE Sachen

schauen ob alles da ist......Schweineohr auch...
perfekt - Chuma ist soweit! 


















Sonntag, 22. Juli 2012

Chuma gehört jetzt zu den "Sportlern"!

Am 07. Juli haben wir beim Walgaupokal Begleithundeturnier teilgenommen. Wenn man mal vom Landeskursabschluss absieht, war das Chuma´s 1. richtige BgH-Prüfung!
Und die hat er ganz "irish" hingelegt....
Schon bei der Anmeldung merkte er wie aufgeregt ich war und speicherte das sofort.
Bei der Leinenführigkeit konnte ich ihm ja grad noch folgen... aber dann lies er so richtig den Iren raushängen ! Im vollen Galopp sprintete er quer über den Hundeplatz....den Kopf hoch erhoben.....den Wind in der Nase....er sah so richtig glücklich aus.....und ich lies ihn erst mal rennen. Als er dann wieder in meine Richtung kam, rief ich ihm.....und man staune...er kam sofort, setzte sich auf meine linke Seite und machte schön brav die Unterordnung fertig. Bis wir zum Ablegen kamen.
Leine weg....Chuma weg! Die schöne Beagledame Smacks wollte er doch mal aus der Nähe betrachten, da mußte ich schon zweimal rufen, bis der Gute wieder zu mir kam. Der Richter verlangte von mir, dass ich Chuma wieder ablegte und mich entferne.....aber siehe da, er blieb liegen und rette somit die Prüfung noch mit 72 Punkten! Aber jetzt haben wir ja Pause. So richtig geht es mit dem Training erst wieder am 29. August los. So haben Chuma und ich jetzt jede Menge Zeit füreinander und können uns in aller Ruhe auf das Cacit -Turnier in Bregenz vorbereiten......





Montag, 28. Mai 2012

Chuma hat den BH- Test am 26.05. bestanden!



Somit konnten wir auch bei der Vorarlberger Landeskursabschlussprüfung antreten. 
Das Besondere an dieser Prüfung ist, dass man daran nur einmal teilnehmen kann und es für alle Starter die erste BgH-1 Prüfung ist.
Chuma erreichte ein SG mit 90 Punkten und wurde 7. von 18.Teilnehmern!
Schon wieder haben wir eine Hürde mit Bravour gemeistert. Ich bin sowas von Stolz auf meinen Iren! 
Grundstellung

Ablegen unter Ablenkung

Menschengruppe
Freifolge


Richterverkündigung














Ach ja, Chuma hat an diesem Wochenende auch die Liebe entdeckt. Er hat sein Glück dann auch gleich bei einer alten Rhodesianridgeback-Dame ausprobiert - aber ohne Erfolg Gott sein Dank! 
Chumas erste große Liebe heißt Jua

Freitag, 25. Mai 2012

Salzburg wir kommen!


Tag 1 unserer Reise zur Welthundeausstellung war Donnerstag der 17. Mai. Chuma, genau 13 Monate alt, schnallt sich den Rucksack auf den Rücken und will endlich in die große weite Welt zu den Schönen und Reichen!!!
In Ludesch mussten wir einen Zwischenstopp einlegen, denn Chuma wollte seinen Freund Diego unbedingt dabei haben......und ich meine Freundin Bernadette!
Auf dem Arlbergpass konnten wir nicht glauben was wir sahen! Da lagen doch tatsächlich fast 40 cm Neuschnee!!! Sofort hielten wir an und ließen unsere Hunde nach Herzenslust toben. 
Was für eine Freude die hatten

 Bevor wir nach Salzburg fuhren, bezogen wir erst unser Zimmer 4 km vor der Grenze. Dort wurde uns mitgeteilt, dass ich nur für 1 Nacht reserviert habe. Erst war ich ungläubig, dann ratlos und schließlich war alles logisch.... ich bin einfach zu selten unterwegs und brauch in diesen Dingen einfach mehr Routine. Bernadette und ich gingen erst mal mit Diego und Chuma spazieren.  Felder haben die... zum Beneiden! Hier können sich Hunde so richtig austoben...am Abend haben wir uns dann mit Melanie in ihrer Unterkunft  getroffen. Erst übten wir auf dem Feld "Ringtraining", gingen super gut Abendessen, unterhielten uns mit den "Bruichladdichzüchtern" und den "Insulanern" und dann wurde es ernst für Chuma - er musste gebadet und frisiert werden....
Chuma denkt jetzt sicher wie schön es am Nachmittag war.
..sowas von brav... 
...und dann musste Chuma auch noch Haare lassen...
....Schönheit muss wirklich leiden..

Nachdem diese Prozedur erledigt war, fuhren wir wieder durch die Stadt Salzburg über die Grenze zu unserem Zimmer. Da mussten wir erst die Hundeboxen die steile Treppe hochhieven und konnten dann endlich in die Horizontale.
Tag 2 war restlos spannend!
Nach Gassigehen, Frühstück und bezahlen des Zimmers, ging es um 08:00 Uhr Richtung Salzburg Messezentrum. Das Navi zeigte 13 Minuten für 4,4 km an. Wir waren also mehr als früh genug dran, denn mit Melanie haben wir ausgemacht, dass wir uns 08:30 Uhr vor dem Eingang treffen. 
Bei km 3,9 war Grenzübergang und von da an ging nichts mehr...STAU auf allen Straßen zum Messezentrum......STAU in der Stadt....STAU auf den Autobahnen.....alle Straßen waren verstopft! Wir kamen um 10:45 Uhr an und konnten so nicht mehr am Bewerb teilnehmen. Schade. Aber Melanie schaffte es, dass Chuma und die anderen IRWS die es nicht rechtzeitig schafften, wenigstens nach dem Bewerb vom Richter angesehen und bewertet wurden. Und jezt haben wir es auch schriftlich: 
CHUMA IST SCHÖN - ER HAT EIN V BEKOMMEN - juhuuuuuuu.......
...upps, wo fasst der den hin???
...kurze Runde um den Ring laufen...

...und schauen wo Melanie das Leckerchen hat...

..richtig stehen kann Chuma jetzt nicht, denn ....
....das alles ist sooooaufregend....


Naja, zwar haben wir jetzt keinen Bericht- aber der Richter war von Chuma sowas von begeistert! Er fand es richtig schade, dass dieser Rüde nicht in der Rangierung dabei war.
Melanie meinte man müßte Chuma nochmal ausstellen. Die nächste wär in Innsbruck... im August....mal schauen....